Virtualisierung

Virtualisierung

Virtualisierung (Informatik)

Die exakte Definition des Begriffes Virtualisierung ist in der Informatik schwer zu erklären. Dieser Begriff wird im Bereich Hard- und Software bei vielen Konzepten verwendet. Ein Erklärungsversuch für den Begriff Virtualisierung ist die Ressourcen (CPU, RAM, Netzwerk, ...) eines Computers zu teilen.

Durch die Teilung der Ressourcen von mehreren Servern ergeben sich folgende Vorteile: Niedrigere Anschaffungskosten, da sich die Anzahl der Server drastisch verringert. Durch diese Maßnahme verringert sich der Stromverbrauch und folglich die Wärmeabgabe die über eine Klimaanlage abgeführt werden muss. Ein nicht unerheblicher Kostenfaktor sind die geringeren Service- und Wartungskosten.

 

Virtualization


Zwei unterschiedliche Arten der Virtualisierung. Links durch die Virtualisierung auf Hardwareebene (z. B. Intel Vanderpool oder AMD Pacifica), rechts durch eine Virtualisierungssoftware (z. B. Microsoft Hyper-V, Citrix XEN, ...)


SysInt Solutions bietet zum Thema "Virtualisierung" zwei Lösungen

  • Citrix XEN

    Die freie Version von XEN (Open-Source) ist eine Software zur Virtualisierung, die an der Universität Cambridge entwickelt wurde. Eine kommerzielle und frei Version von XEN-Server wird von Citrix vertrieben.
  • Microsoft Hyper-V

    Auch Microsoft hat einen kostenlose sowie kommerzielle Version des Microsoft Hyper-V in ihrem Portfolio.


Für weitere Informationen über Virtualisierung und wie Sie ihr Unternehmen optimieren können, vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin:

Infoline
Telefon: +43 1 890 53 63
Telefax: +43 1 890 53 63 - 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!